Gedanken

Üble Gedanken

Jemand sagte einmal zu einem der Wüstenväter: „Abba, ich habe viele Gedanken und sie bringen mich in Gefahr.“ Der Alte führte ihn hinaus und sagte zu ihm: „Weite deinen Brustkorb und atme nicht ein.“ Auf die Antwort des Mannes, dass er das nicht könne, entgegnete Abba Poemen: „Wenn du das nicht kannst, kannst du auch nicht verhindern, dass Gedanken entstehen, aber du kannst ihnen widerstehen.“

Michael Keiser, A Beginner’s Guide to Prayer: The Orthodox Way to Draw Closer to God (Chesterton, IN: Ancient Faith Publishing, 2003), 43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen